Feuerwehr Riede



Home

Einsätze

Termine

Aktivitäten

Ausbildung

Fahrzeug

Kommando

Wettkampfgruppen

Jugendfeuerwehr

Kleiderkammer

Wir über uns

Förderverein

Links

E-Mail

Impressum




Erste Hilfe- Kurs am 14.03.2010 von 08:00 - 17:00 Uhr

Überlebenschance steigt auf bis zu 90 %...
... beim Einsatz eines automatischen Defibrilators bei der Herz-Lungen-Wiederbelebung. Bei der bisherigen HLW ohne Defibrilator liegt diese nur bei etwa 40 %, so Oliver Bender von Life-Care Training aus Achim beim Erste Hilfe-Kurs der Ortsfeuerwehr Riede am vergangenen Sonntag. Die Rieder Brandschützer hatten alle aktiven und passiven Kameraden sowie die Mitglieder der Altersabteilung eingeladen, ihre Erste Hilfe-Kenntnisse aufzufrischen und zu erweitern.
Nach einer kurzen Vorstellungsrunde begann Oliver mit dem Auffinden verletzter ansprechbarer bzw. bewusstloser Personen und machte danach einen kurzen Ausflug in die rechtlichen Grundlagen. Hier wurde deutlich, dass jeder zur Ersten Hilfe verpflichtet ist und dass unterlassene Hilfeleistung als Straftat gewertet und mit Geld- oder sogar Freiheitsstrafe geahndet werden kann. Er wies jedoch darauf hin, dass niemand gezwungen wird, sich in Gefahr zu begeben und bereits das Absetzen des Notrufs als Hilfeleistung gilt. Besonders wichtig: Nur wer nichts macht, macht was verkehrt!
Nachdem das Absetzen des Notrufs besprochen wurde ging Oliver ausführlich auf die neue stabile Seitenlage vom Rücken und vom Bauch aus ein.
Besondere Bedeutung fand die Herz-Lungen-Wiederbelebung, da die Aufrechterhaltung des Kreislaufes den wichtigsten Teil der Ersten Hilfe ausmacht. In diesem Zusammenhang wurde auch der automatische Defibrillator vorgestellt, der besonders für den Einsatz durch Ersthelfer entwickelt wurde. Geräte wie dieses gibt es bereits in immer mehr öffentlichen Gebäuden, wie z.B. im Achimer Bürgerbüro. Die Anwendung bereitet auch ungeübten Ersthelfern keine Probleme, da das Gerät alle Arbeitsschritte erklärt und Abbildungen verdeutlichen, was zu tun ist. Das Gerät analysiert den Kreislaufzustand und empfiehlt bei Bedarf die Schockabgabe, so dass der Ersthelfer nur noch eine Taste drücken muss, um den Schock auszulösen. Nun erklärt einem das Gerät alle weiteren Arbeitsschritte, so dass die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes effektiv überbrückt werden kann.

Durch Olivers lockere Art und die gute Stimmung unter den Kursteilnehmern wurde der Lehrgang zu einem sehr kurzweiligen Erlebnis, dass durch die Versorgung mit Mittag (Kartoffelsalat, Bockwurst und Frikadellen) sowie Kaffee und Kuchen abgerundet wurde. Natürlich standen während der gesamten Zeit kalte und warme Getränke bereit.

Nach der durchweg positiven Resonanz in diesem wie auch im letzten Jahr wollen wir auch im nächsten Jahr wieder einen Kurs anbieten.

An dieser Stelle geht besonderer Dank an Bernd Jerke für die Organisation sowie die hervorragende Bewirtung während des Lehrgangs sowie an Oliver Bender für die hervorragende Vermittlung des Unterrichtsstoffes.


Fotos:









| nach oben | E-Mail | Impressum | Datenschutz |

© www.feuerwehr-riede.de, 2005 - 2021